11. September 1854 geboren in Erwitzen (Ortsteil von Nieheim, Westfalen)
1860–1865 Besuch der Volksschule in Holzhausen
1865–1869 Besuch der Selecta in Nieheim
1869–1872 Besuch des Progymnasiums in Warburg
1872–1874 Besuch des Gymnasium Paulinum in Münster
1874–1876 Zivilsupernumerar im Gerichtsbezirk Höxter
1877–1878 Aufenthalt in Leipzig
1878–1879 Aufenthalt in Bremen
1880–1882 Aufenthalt in England (vor allem London)
1882–1884 Aufenthalt in Holland
1884–1885 Aufenthalt in Münster
1885 Aufenthalt in Berlin
1885–1889  Aufenthalt in Bad Pyrmont
1889–1891 Aufenthalt in der Schweiz und in Italien
1892 Aufenthalt in Holland
1892–1893 Aufenthalt in Hamm
(Hille nennt sich zeitweilig Peter von Hamm)
1893–1904 Aufenthalt in Berlin
7. Mai 1904 in Berlin gestorben
seit 1938 Ehrengrab auf dem St.-Matthias-Friedhof in Berlin-Lichterfelde